Wissenswertes.

Was genau will ich Dir hier mitteilen? Das ist nicht so einfach zu erklären.

Ich habe den Weg von Frau zu Mann beschritten.
Klingt hochgestochen, doch so wird es immer beschrieben. Ich würde es mit einem anderen Wort beschreiben: Qualen.
So zumindest waren die Zeiten vor meinem Outing, vor der Selbsterkenntnis und vor den erlösenden medizinischen und gesellschaftlichen Schritten.

Heute lebe ich als glücklicher, offiziell anerkannter Mann. Genau diesen Weg beschreibe ich hier. Teils nüchtern, teils emotional, aber alles in allem hoffentlich verständlich und informativ.

Bevor Du in die Materie einsteigen kannst, sollte ich ein paar Abkürzungen erklären. Wenn Du schon Vorkenntnisse zum Thema "Transsexualität"/"Transgender" hast, kannst du Du den Part hier überspringen.

Begriff

Beschreibung

AT

Alltagstest
Der Alltagstest bezeichnet den Zeitraum, in dem die/der Betroffene sich outet, dem Umfeld den "neuen Namen" offenbart und in der neuen "gewünschten Geschlechtsrolle" lebt.
Der Alltagstest ist Voraussetzung für den weiteren Weg der Geschlechtsangleichung und wird psychologisch betreut.

CO

Coming Out
Auch Outing genannt, bezeichnet die Zeit, in der sich die/der Betroffene bei ihrem/seinem Umfeld als Trans* offenbart.

FzM

Frau-zu-Mann
Menschen, die körperlich als Frau geboren wurden, aber eine Geschlechtsangleichung von Frau zu Mann vollzogen haben oder noch vollziehen.
auch genannt "Transmann", abgekürzt "TM"

Ga-OP

Geschlechtsangleichende Operation
damit sind alle operativen Schritte gemeint, die notwendig/gewollt sind, um dem Körperbild des "gewünschten" Geschlechts so nahe als möglich zu kommen.
Dabei entscheidet jede/r Betroffene, wie weit er/sie gehen möchte.

GA

Gutachten
Es sind für die Zulassung der Vornamens- und Personenstandsänderung als auch die Kostenübernahme der lebenslangen Behandlung und der OPs zwei voneinander unabhänige Gutachten nötig. Diese werden von zwei voneinander unabhängigen Gutachtern erstellt, die von dem zuständigen Gericht als auch der Krankenkasse zugelassen werden müssen.

IS

Intersexualität
Diese Bezeichnung betrifft all jene, die mit "uneindeutigen Geschlechtsmerkmalen" oder mit Geschlechtsmerkmalen beider gängigen Geschlechter zur Welt kommen. So z.B. mit Hoden und einer Gebärmutter.
Eine andere, in meinen Augen aber eher abwertende, Bezeichnung ist "Zwitter".
Die Betroffenen wurden meist schon in frühestem Kleinkindalter, oftmals alsbald nach der Geburt, operativ und medikamentös einem Geschlecht zugeteilt.
Nicht selten gehen Intersexuelle dann einen ähnlichen Weg wie TS, da das "zugeteilte" Geschlecht nicht dem gefühlten entspricht.

MzF

Mann-zu-Frau
Menschen, die körperlich als Mann geboren wurden, aber eine Geschlechtsangleichung von Mann zu Frau vollzogen haben oder noch vollziehen.
auch genannt "Transfrau", abgekürzt "TF"

Pan

Pansexualität
Pansexualität ist die sexuelle Orientierung, die das Begehren nach dem Menschen an sich, nicht nach dessen Geschlecht oder Geschlechtsidentität, beschreibt.

Q

Queer
Queer bezeichnet alle Menschen, die nicht der Heteronormativität entsprechen, umfassen also sogesehen alle Schwulen, Lesben, Bisexuelle, Transgender, Intersexuelle usw.

TG

Transgender
Der Begriff steht an sich für alle Menschen, die die Geschlechtergrenzen überschreiten. Sei es eben jene, die eine Geschlechtsangleichung durchziehen oder auch die, die einfach mit den Geschlechterklischees spielen, wie z.B. Drag Queens oder Drag Kings.
Oder eben auch jene, die sich keinem der beiden gängigen Geschlechter zuschreiben möchten oder können und so gesehen "zwischen den Geschlechtern" leben.

T*

Trans*
Diese "Abkürzung" umfasst alle Menschen, die unter die Begriffe Transsexuell, Transident, Transvestit, Transgender, usw. zu finden sind.

TS/TI

Transsexualität/Transidentät
Das bezeichnet die Menschen, die sich dem geborenen Geschlecht nicht zugehörig fühlen und das jeweils andere Geschlecht anstreben.
Der Begriff ist irreführend, da es bei einer Geschlechtsangleichung nicht um den sexuellen Aspekt geht, sondern um die Identität. Weswegen der Begriff "Transidentät" auf dem Vormarsch ist.

TSG

Transsexuellengesetz
dieses Gesetz regelt den kompletten Weg der Angleichung, vom Alltagstest bis hin zu den Operationen, der Vornamens- und Personenstandsänderung.

Du weißt einen Begriff nicht? Dann melde dich einfach!

.: 2014 - JLB